Abireisen 2014: Angesagte Reiseziele für Schulabsolventen

Ist endlich das anstrengende Pauken für die Prüfungen überstanden und hat man das Abitur schließlich in der Tasche, darf sich bei einer Abireise entspannt werden. Gemeinsam das Ende der Schulzeit gebührend zu begießen und einfach mal Abzufeiern – das bieten partykompatible Reiseziele in ganz Europa!

Der Klassiker und spanische Highlights

Lloret de Mar rangiert im Ranking der beliebtesten Reiseziele für Abiturklassen ganz oben. Die Partyhochburg in Katalonien ist auch bestens auf feierfreudiges Volk eingerichtet und besitzt über 100 Bars, Kneipen und Discos. Untertags sonnt man sich an den weitläufigen Sandstränden der Stadt und nimmt in den Beach-Bars bereits den einen oder anderen Cocktail zu sich.

Hippe DJs sorgen am Hotelpool für die passende Stimmung und steuert man nach Sonnenuntergang in die Innenstadt, schallen den Reisenden die Bässe der Clubs entgegen. Das All-Inclusive-Mekka der iberischen Halbinsel finden Abiturienten auf dem Stadtgebiet von Calella. In der Küstengemeinde gibt es eine Vielzahl von Clubanlagen, die sich rund um die Uhr um das Wohl der jungen Partygäste kümmern.

Schon am Vormittag tanzt man um die Pools herum und schlürft im Buchungspreis mitinbegriffene Getränke. Danach geht es hinunter an den Strand, wo Animateure für Urlaubslaune sorgen. Auch wer die Seele baumeln lassen möchte und nach all dem Abistress Entschleunigung braucht, ist in Calella richtig: Durch mittelalterliche Gassen bummeln, Läden durchstöbern und sich dabei schon mal auf die Fete am Abend freuen!

Grappa oder Julischka? Abireisen an die Adria

Seit einigen Jahren mausert sich die kroatische Küstenstadt Novalja zu einem echten Partyhotspot! Sie liegt auf der Insel Pag und verspricht frisch gebackenen Schulabsolventen Sonne, Strand und jede Menge gute Musik.

Snoop Dog und Sven Väth gaben sich unter anderem schon die Ehre. In den Beach-Clubs fließt der Alkohol in Strömen und es darf nach Herzenslust geflirtet und getanzt werden. So bleibt bei einer Abireise nach Kroatien gewiss niemand lange alleine.

Ebenso ausgelassen aber ein wenig gediegener geht es an der andern Uferseite der Adria zu. Das italienische Rimini ist schick und deshalb meint es ein ideales Reiseziel für anspruchsvolle Partygänger. Bei einem Ausflug nach San Marino genießt man das Panorama, am endlosen Stadtstrand lernt man nette Leute kennen und am Abend tobt das pralle Leben in den Discos. Stilbewusste werden sich in den Boutiquen für die heißen Nächte neu einkleiden. Die italienische Mode hat einen weltweit exzellenten Ruf – genauso wie die Partylocations der Stadt!

Viel Neues im Osten – Ungarn und Bulgarien erleben

Am Balaton bekommt man zwar keinen Meerblick geboten, dafür ist der See das perfekte Revier für Flachwasser-Plantscher. Das Ufer fällt langsam ab und gewährt deshalb viel Freiraum für Frisbee-Werfer und Luftmatratzen-Döser. Das Zentrum der ausgelassenen Lebensfreude befindet sich in Siofok am Südufer des Plattensees.

Ein reges Nightlife, viele Lokalitäten und herrliche Strände lassen auf Abireisen unvergessliches Erleben. Dass das ungarische Bier und der Balaton-Wein besonders süffig sind, unterstützt die Partystimmung maßgeblich. Wer will, kann einen Tagesausflug nach Budapest unternehmen und der Abschlussfahrt damit auch einen kulturellen Anstrich verleihen.

Die Reiseziele an der Schwarzmeerküste tragen die passenden Namen Gold- und Sonnenstrand. Beide Urlauberhochburgen verfügen über scheinbar nie enden wollende Buchten, in denen man herrlich chillen kann. Bananenboot-Touren, Partyschiffe und eine Runde mit dem Jet-Ski sorgen für Adrenalinschübe und in den Clubs macht man anschließend jede Nacht zum Tag.

Feierfreudige unter sich: Abireisen

Für die gelungene Abschlussfahrt empfehlen sich erprobte Reiseziele, in denen die Gastgeber auf die Bedürfnisse junger Leute eingerichtet sind. In Lloret stört sich niemand an den fröhlichen Gesängen und auch auf Pag oder in Siofok bietet man Abschlussklassen alles was das Herz begehrt!

Bildquelle: Copyright Kzenon – shutterstock.com