Camping in Deutschland: Die schönsten Ziele für Zelt und Wohnwagen

Nirgendwo verbringen die Deutschen so gerne ihre Ferien wie im eigenen Land. Seit einigen Jahren erfreut sich auch Camping zunehmender Beliebtheit, natürlich innerhalb der Bundesrepublik. Hier nun die besten Campingplätze zwischen Sylt und Garmisch-Partenkirchen.

Der König der Berge und ein See

Wer von Berchtesgaden einige Kilometer gen österreichische Grenze fährt, kommt am Familien- und Aktivcamping Allweglehen vorbei. Der Campingplatz liegt etwas erhöht und bietet seinen Gästen deshalb ein grandioses Panorama: Der Watzmann thront unmittelbar und in voller Breite vor ihm! Gleich neben dem Zelt oder dem Wohnmobil schießt man so postkartenreife Fotos.

Das Salzbergwerk ist nur eine Viertelstunde Fußmarsch entfernt und auch in die Marktgemeinde selbst kann man herrliche Spaziergänge unternehmen. Auf dem campingplatzeigenen Hochseilgarten vergnügen sich Wagemutige und wer gerne mit dem Mountainbike unterwegs ist, wird zum romantischen Rossfeld oder zur Umrundung des Untersbergs aufbrechen.

Im Strandcamping Waging am See döst man im Schatten der Bäume, unternimmt einen Segeltörn oder stürzt sich in die Fluten. Der Fünfsterne-Platz liegt am Südufer des wärmsten Badesees Oberbayerns und besitzt selbstverständlich ein eigenes Strandbad. Gleich nebenan können sich anspruchsvolle Camper im Kurhaus kulinarisch verwöhnen lassen. Direkt vor der Wohnwagentür im Wasser plantschen, Federball oder eine Partie Minigolf spielen gefällt vor allem den kleinen Gästen!

Ein Bad mit dem Walross

Ganz hinten in Sachsen begrüßt ein Urlaubsparadies sportliche Campinggäste: Der Ferienpark Trixi. Auf den 70 Stellplätzen kann sich erholt, relaxed und gespielt werden. Neben dem parzellierten Camping-Areal gibt es den sogenannten „Zeltplatz im Grünen“. Rund um das zentrale Sanitärhaus genießt man freie Platzwahl und darf sich umgeben von Wiesen und Wäldern, herrlich frei fühlen. Zum Gelände gehört eine Sauna- und Indoor-Badelandschaft sowie ein Waldstrandbad. Kinder rutschen auf dem Rücken eines wasserspeienden Waldrosses ins Nass oder springt vom Fünf-Meter-Brett.

Direkt an der Ostsee gelegen, meint das Insel-Camp Fehmarn ein Paradies für Familien. In der Wellnessoase erholen sich Camper von den Anforderungen des Alltags, unten am Meer genießen sie den Blick in die Ferne und auf dem Kinderspielplatz darf nach Herzenslust getobt werden. Mit beim platzeigenen Bootsverleih gemieteten Kajaks unternimmt man Entdeckungstouren entlang der Küste. Fehmarn gehört aufgrund günstiger Windverhältnisse zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands – dem maritimen Camping-Genuss steht also nichts im Weg!

Campingplätze in den Mittelgebirgen: Der Erholung so nah!

Um bei einem Campingurlaub Deutschland und dessen schönste Landschaften kennenzulernen, braucht es keine lange Anreise. Umgeben von den tiefen Wäldern des Odenwalds, begrüßt der Campingpark Hammelbach seine Gäste. Auf den großzügig bemessenen Plätzen haben Camper viel Platz zum Sonnen und Grillen. Direkt hinter dem Campingpark fädelt man auf Radwege ein, bricht zu Wanderungen auf oder besucht mit Mama an der Hand, die Kühe auf der Sommerweide.

Ein Tagesausflug nach Heidelberg lässt die Herzen von Kulturinteressierten höher schlagen und Märchenfreunde zieht es zum Felsenmeer. Angeblich sollen sich dort zwei Riesen mit gewaltigen Granitblöcken beworfen haben. 493 Meter reckt sich der Hohe Hagen in den niedersächsischen Himmel und gibt den Blick auf den Harz frei.

Der nahegelegene Campingplatz Dransfeld bietet herrliche Freizeitmöglichkeiten und besitzt einen direkten Zugang zum öffentlichen Erlebnisbad. Alljährlich wird dort ein Schwimmfest organisiert, bei dem Jung und Alt ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Zeltbewohnern steht ein separater Bereich mitsamt befestigter Feuerstelle zur Verfügung. Das Panorama auf die umliegenden Wälder und Bergketten ist indes für alle Campingplatzgäste gleich malerisch!

Sportlich, romantisch und familiär

Moderne Campingplätze richten sich mit ihrem Angebot an ein generationenübergreifendes Publikum. Kinder-Animationsprogramme werden beinahe überall offeriert und ein hervorragendes hauseigenes Restaurant darf außerdem nicht fehlen. Entscheidet man sich für einen Campingurlaub Deutschland, bekommt man ein rundumsorglos Paket unterbreitet, dass allen Spaß macht. Atemberaubende Natur gehört auf den besten Plätzen der Republik zur Standardausstattung.

Ebenfalls interessant: Freizeitparks in Holland: Von Walibi bis Efteling

Bildquelle: shutterstock.com – Goodluz