FKK Mallorca: Freikörperkultur auf der Baleareninsel

Mallorca begeistert alle Feriengäste – auch solche, die gern hüllenlos unterwegs sind. Den Anhängern der konsequenten Freikörperkultur kommt dabei zugute, dass man auf Mallorca dem Thema FKK mit typisch südländischem Pragmatismus begegnet: Weder ausdrücklich erlaubt noch verboten, wird FKK geduldet, solange sich andere Feriengäste nicht belästigt fühlen. Spätestens seit der Eröffnung des ersten FKK Hotels auf der beliebten Ferieninsel in 2013 boomt Mallorca FKK erneut, und es haben sich in allen 4 Himmelsrichtungen örtliche Zentren des hüllenlosen Strandtreibens herausbilden können, an denen sich garantiert niemand gestört fühlt.

Der nackte Süden – Es Prens und Es Pregons Grans

Viele Mallorca Besucher halten Es Prens für den schönsten und bekanntesten FKK Strand auf der Insel. Ob es daran liegt, dass er inmitten eines Naturschutzgebietes liegt und von jeglichen Bausünden anderer Gebiete verschont geblieben ist oder an dem feinen Sand auf rund 2 km Länge mit Dünenumrandung, Es Prens bleibt beliebt. Dadurch ist der teilweise offizielle FKK Strand allerdings zur Hauptsaison im Juli und August immer gut gefüllt.

Ausweichen kann man nach Es Pregons Grans gleich nebenan. Der fast unberührte kleine Strand ist fast ein Geheimtipp für Mallorca FKK und wird ebenfalls sehr geschätzt, ohne zu sehr überlaufen zu werden. Beide Strände liegen in einem Gebiet, das man auch als die Karibik von Mallorca bezeichnet. Weitere Strände in der Nähe wie Es Caragol und Es Cargo haben ebenfalls Kultstatus als FKK Paradies.

Im Westen ist nackt nicht neu – Playa del Mago im Portals Vells

Der kleine 20 Meter lange Strand Playa del Mago im Südwesten Mallorcas gilt als erster offizieller FKK aller Mallorca Strände und punktet mit feinstem Sand, kristallklarem Wasser und mit viel Ruhe. Playa del Mago ist eine der 3 Buchten von Portals Vells und alle drei Buchten sind heute unter FFK Jüngern beliebt. Der Strand bietet etwas Service – man kann zum Beispiel Strandliegen anmieten und lässt sich gut mit dem PKW erreichen. Auch die den Strand umrandenden Felsen laden zum Sonnenbaden ein. Playa del Mago ist vielleicht der unkomplizierteste FFK Strand der Insel.

Weitere FKK Mallorca Strände

Im Norden der Insel gilt Calla Torta als kleines Juwel unter den FKK Stränden. Zwar schwierig mit dem Auto erreichbar, aber wunderschön inmitten unberührter Natur gelegen ist die Bucht Calla Torta nicht vollständig dem FKK verfallen, aber stets von einem wechselnden Anteil hüllenloser Urlauber frequentiert.
Auch ihre Nachbarbucht Calla Mesquida wird längst als Tipp in FKK Zirkeln gehandelt. Teile des großen Playa de Muro sind ebenfalls von FFK Liebhabern erobert worden. Der Naturstrand Sa Canova sollte ebenso nicht unerwähnt bleiben, zumal hier das FFK Hotel Sa Punta im letzten Jahr seinen Betrieb aufgenommen hat. Freunde des FKK können hier nunmehr auch unter ihresgleichen übernachten, das 4 Sterne Haus erlaubt denn auch das Nacktsein am hauseigenen Pool.

Wenig bekannt und damit wunderbar entspannt ist FFK auf dem kleinen Naturstrand Caló d’en Rafelino im Osten der Insel. Ebenfalls im Osten der Insel finden sich einige sehr idyllisch gelegene Buchten, die gerne von Anhängern der Freikörperkultur frequentiert werden: Cala Marques neben der Cala Romantica sowie die Cala Mitjana und Cala Molto. Die Cala de Marmols ist nur vom Wasser her erreichbar, was ihr nicht nur bei Fans der Freikörperkultur besonderen Charme verleiht.

Mallorca FKK ist eine Reise wert

Mallorca bietet den Freunden des FKK eine große Auswahl an Stränden – es ist kaum festzustellen, welcher der schönste FKK Strand aller Mallorca Strände ist. Jedenfalls lässt sich die Insel auch unter dem Aspekt FKK in alle Richtungen besichtigen und teilweise ganz neu entdecken.
Mallorca und FKK – keine Gegensätze, sondern recht innige Freunde, wenn auch nicht immer offiziell, jedoch immer charmant gastfreundlich.

Ebenfalls interessant: Segelreisen: Die schönsten Reviere Europas

Bildquelle: shutterstock.com – Pawel Kazmierczak