Preiswerter Urlaub in Frankreich: Camping in Bungalows

Die Franzosen sind die Campingnation Nummer 1 und darum begegnen Reisenden im Staat zwischen Seine und Rhône die unterschiedlichsten und für jeden Geldbeutel stimmige Urlaubsoptionen. Eine davon ist der Bungalow – fast alle Campingplätze warten gleich mit mehreren dieser günstigen und naturnahen Domizile auf!

Camping im Bungalow: Frankreich von seiner schönsten Seite

Wer sich für einen Aufenthalt im Nordwesten von Frankreich entscheidet, bricht zu wunderhübschen Strandspaziergängen auf und besucht Menhire, die bereits seit der Jungsteinzeit die Landschaften kennzeichnen. Nicht jeder leidenschaftliche Camper möchte im Zelt übernachten oder verfügt über ein eigenes Wohnmobil.

Um das typische Freiheitsgefühl vom Camping und die Annehmlichkeiten einer Ferienwohnung zusammenzufügen, bieten Betreiber auf den bretonischen Stellflächen deshalb Bungalows an. Manche von ihnen verzaubern mit einem atemberaubenden Meerblick, andere besitzen gemütliche Terrassen oder laden dazu ein, auf der sich davor ausweitenden Grünfläche ein Picknick zu zelebrieren. Salzige Meeresluft weht durch die Verandatür herein und verführt dazu sich aufzumachen, die malerische Côte de Granit Rose zu entdecken oder in Rennes auf Sightseeing-Exkursion zu gehen. Egal, ob entschleunigt und dafür auf der Sonnenliege vor dem Urlaubsdomizil gelesen oder die reizende Altstadt vom Quimper erkundet werden soll – das „Land am Meer“ meint ein Ideal für Mobilheimbewohner.

Ferien an der Badewanne Europas

Zwischen Monaco und Narbonne vermögen Camping Freunde aus einer immensen Vielfalt von Mobilheimen zu wählen. Am Meer, nahe einer sehenswerten Stadt oder im welligen und damit wanderkompatiblen Hinterland gelegen – für jeden Geschmack ist in Frankreich das Richtige dabei. Soll den einen Tag gebadet und den anderen gewandert werden und möchten die Feriengäste dafür keine weiten Wegstrecken zurücklegen, ist ihnen ein Aufenthalt in der Nähe von Nizza empfohlen. Die regionalen Campingplätze liegen nur unweit hübscher Wanderpfade.

Ein Stück des Jakobsweges laufen oder Richtung Grasse auf der Route Napoleon spazieren und den Blick über die Seealpen genießen – die Côte d’Azur meint nicht nur ein Paradies für Sonnenanbeter! Die Leihräder ans Bungalow gelehnt, genießen die Frankreich-Reisenden täglich den Umstand, aus einer Vielzahl von möglichen Ausflugszielen wählen zu dürfen. Nach einer schweißtreibenden Tour durch die Verdon-Schlucht lächelt noch das Mittelmeer zum Bade – schließlich liegen die meisten der südfranzösischen Campingplätze direkt am Wasser!

Ständig unterwegs und sich trotzdem zu Hause fühlen

Jedes Bungalow verfügt über einen eigenen Parkplatz. Von dort aus unternehmen die Bewohner Ausflüge und genießen das kulturelle, sportliche und landschaftliche Angebot Frankreichs. Weil sich beim Camping selbst versorgt werden muss, ist sie preiswert und eignet sich speziell für Familien mit kleinen Kindern. Aber auch zweisame Momente genießende Pärchen und Unternehmungslustige jedweden Alters werden sich wohlfühlen. Wer sich im atemberaubend schönen Loiretal eingemietet hat, besucht die märchenhaften Schlösser Chambord, Azay-le-Rideau oder Chenonceau und kehrt abends, den Kopf voller Impressionen, in die naturnahe Unterkunft zurück.

Frei und unabhängig sein, sich zwischen einem Frühstück mit Mont-Blanc-Blick und einem Petit Dejeuner im Platz-Café entscheiden – im majestätischen Hochsavoyen stehen Reisenden mannigfaltige Optionen offen. Unabhängig davon, ob an der Alabasterküste, im Elsass, unweit von Paris oder im rauen Aquitanien Bungalows gemietet werden – als Horte zum Wohlfühlen und Stützpunkte für Ausflüge befriedigen sie jedwede Urlauberansprüche!<

Frankreich kennenlernen: in Mobilheimen quer durchs Land

Weil das Campingplatznetz der Grand Nation nahezu flächendeckend ist und sogar auf den kommunal betriebenen Camping Municipals Mobilheime angeboten werden, urlaubt es sich preiswert und abwechslungsreich. Für einige Tage im Zentralmassiv gastieren und anschließend in der Franche-Comté den Richtungswechseln der Doubs folgen – der Möglichkeiten gibt es viele!

Titelbild: © istock.com – gael_f