Vietnam Urlaub – Tipps für die Reise in das ferne Land

Ein Urlaub in Vietnam ist ein besonderes Abenteuer, denn das Land bietet viele Reize und seine kulturellen Besonderheiten ziehen viele Besucher immer wieder in ihren Bann. Vietnam-Neulinge sollten sich jedoch vor der Reise gut vorbereiten, damit die Reise keine unliebsamen Überraschungen mit sich bringt.

Generelle Infos zu Land und Leuten

Zu den Reisevorbereitungen gehört es, sich über Land und Leute sowie über die Gepflogenheiten zu informieren. Hier einige grundsätzliche Vietnam Urlaub Tipps: Wichtig ist es beispielsweise, zu wissen, dass Englisch hier keine Selbstverständlichkeit ist.

Besonders in kleineren Unterkünften oder abgelegenen Restaurants ist es daher wichtig, einige Worte vietnamesisch zu beherrschen. Bei der Bevölkerung kommt es gut an, wenn man die Grußformeln kennt oder sich in der Landessprache bedanken kann.

Die Vietnamesen gelten als ein sehr zurückhaltendes Volk. Manchmal wird dies auch als abweisend gewertet. Hier gilt: Lächeln. Jedes Lächeln kommt zurück und sorgt dafür, dass die Vietnamesen ein wenig zugänglicher und offener werden. Dies trifft eigentlich auf alle Situationen zu. Ob beim Handeln auf dem Markt, beim Bestellen im Restaurant oder bei der Frage nach den richtigen Weg. Lächeln ist ein wirksamer Eisbrecher bei Vietnam-Reisen.

Video: Vietnam – Reisetipps, Highlights & Fazit!

Kleidung und persönliche Sicherheit

Bei reisen nach Vietnam gilt es, den konservativen Dresscode zu respektieren. Daher gilt: Niemals zu freizügig in der Öffentlichkeit auftreten. Besonders in Tempeln und an religiösen Plätzen ist es verboten, kurze Hosen, Miniröcke oder offen geschnittene Tops zu tragen. Außerdem sollten die Schultern immer bedeckt sein. Am Eingang von öffentlichen religiösen Gebäuden oder in privaten Wohnhäusern werden immer die Schuhe ausgezogen.

In Restaurants, außer in einigen exklusiven Betrieben gilt generell kein besonderer Dresscode. Hier genügt es, legere und lockere Alltagskleidung zu tragen. Das gilt auch für öffentliche Plätze, Straßen oder Gebäude. Vietnam gilt in der Regel als ein relativ sicheres Urlaubsziel. Allerdings sollten gewisse Tipps beherzigt werden:

  • Nachts nicht allein in Gegenden gehen, die einen schlechten Ruf haben
  • Keinen auffälligen Schmuck oder teure Uhren tragen
  • Wertvolle Kameras zusätzlich in geschlossenen Umhängetaschen transportieren
  • Geldbörsen nicht in der Gesäßtasche oder in Rucksäcken verstauen
  • Immer etwas Bargeld mit sich führen

Auch Höflichkeit und Respekt gehören in Vietnam zu den Grundverhaltensregeln. Wer Einheimische fotografieren möchte, sollte außerdem immer vorab um Erlaubnis fragen. Im Straßenverkehr gilt: Ruhe bewahren. Dies gilt gerade für den hektischen und unübersichtlichen Straßenverkehr in den Großstädten.

Vietnamesische Märkte und sehenswerte Highlights

Die zahlreichen vietnamesischen Märkte bieten Kleidung, Kunsthandwerk und originelle Souvenirs. Hier ist Handeln durchaus erwünscht. Die Händler werden sich zunächst sträuben, dennoch können so wahre Schnäppchen ergattert werden. Und Spaß macht es auch noch. In Vietnam, das oft mit dem Vietnam-Krieg, der hier übrigens Amerikakrieg genannt wird, in Verbindung gebracht wird, finden sich zahlreiche Relikte aus dieser Zeit.

Sehenswert ist besonders die Altstadt von Hanoi sowie die Halong Bucht. Zu beachten gilt hier, dass wegen der schlechten Straßensituation mehr Zeit bei der Routenplanung zu den Sehenswürdigkeiten eingerechnet werden sollte. Natur- und Trekkingfreunde sollten außerdem einen Besuch zu den Orten Dalat und Sapa mit einplanen. Hier gibt es viele Möglichkeiten zum Wandern und Klettern, sowie organisierte Touren.

Vietnam Urlaub – Tipps zu guter Letzt

Für einen rundum entspannten Urlaub in Vietnam gilt die Grundregel: Immer Ruhe und Gelassenheit zu bewahren. Hier geht alles seinen eigenen Gang und es empfiehlt sich, sich den Gegebenheiten anzupassen. Wer diese Tipps beherzigt, wird sich in Vietnam gut zurecht finden.

Titelbid: © istock.com – chrisinthai