Menaggio am Comersee – Eine traumhafte Idylle

Menaggio, die 3100-Seelen-Gemeinde meint das touristische Herz des Westufers des Comersees. Flanieren, wandern und surfen – ein Urlaub in jedem italienischen Reisetraum ist ebenso erholsam wie beschaulich und lässt gleichzeitig eine der schönsten Regionen des Stiefelstaates entdecken.

Ein Spaziergang durch Menaggio: Bilderbuch-Impressionen

Trotz seiner geringen Größe verfügt Menaggio über verwinkelte Altstadtgassen. Sie alle streben der Piazza Garibaldi entgegen. Allmorgendlich bauen Kaffeehausbesitzer ihre Stuhlreihen auf und laden dazu ein, einen köstlichen Cappuccino gekrönt von herrlicher Aussicht zu genießen. Das Gotteshaus Santo Stefano fungiert in diesem Zusammenhang als Sahnehäubchen. Gemeinsam mit dem Comersee umarmt es die Piazza.

Der schneeweiße Glockenturm reckt sich in den blitzblauen Himmel, während im Hintergrund die grünen Waldberge Oberitaliens die Szenerie zu einem Amphitheater machen. Gelassen schlendern Einheimische und Touristen über den Kirchenvorplatz, atmen das Flair der herausgeputzten, bunten Häuserzeilen und blicken immer wieder versonnen auf das leise vor sich hin plätschernde Gewässer.

Park am Comersee

Die befestigte Ufermauer schließt sich unmittelbar an den Garibaldi an und zaubert zur Blauen Stunde ein romantisches Ensemble aus funkelnden Wellen und staunenden Reisenden. Aus den nahen Restaurants und Bistros dringen Gesprächsfetzen herüber und direkt vor den Augen des Beobachters rauscht ein Boot durch das letzte Tageslicht.

Der Duft der Zypressen

Wie überall am Comersee so gedeihen auch rund um Menaggio mediterrane Gewächse. Das milde Klima, die warmen Fallwinde aus den Bergen und die intensive Sonneneinstrahlung lassen Zitrusfrüchte, Palmen und Zypressenhaine sprießen.

Ihr süßlich-schwerer Duft erfüllt die Luft und macht Lust auf Unternehmungen.

Weil Menaggios Ufer über hervorragende Windbedingungen verfügen,Menaggio am Comersee finden sich in den Sommermonaten passionierte Surfer, Segler und Kitesurfer ein. Auf die Luftströmung „Breva“ ist Verlass. Von März bis Oktober jagt sie tagtäglich über den Comersee und startet damit zumeist gegen 10 Uhr. Vormittags noch moderat, legt sie am Nachmittag zu und erreicht dann nicht selten Windstärke 6. Ideale Voraussetzungen also, um sich im Windsurfsport zu versuchen oder ein Segelboot zu chartern.

In der kleinen Marina unterhalb des Dorfes parken die weißen Boote an einem hölzernen Steg und warten darauf, von Anfängern wie erfahrenen Freizeitkapitänen ausgeführt zu werden. Draußen auf dem glasklaren See vernehmen die Skipper immer wieder den intensiven Geruch der Gärten und Parks und wähnen sich in einem Urlaubsparadies.

Sehenswertes rund um Menaggio

Auf dem Gemeindegebiet mündet der Gebirgsfluss Sanagra in den Comersee. Folgen Reisende seinem Lauf, erreichen sie oberhalb von Menaggio ein sonnendurchflutetes Tal sowie den dazugehörigen Landschaftspark. Alle Wälder, Wiesen und Höhenzüge stehen unter Schutz und sind weitestgehend naturbelassen. Wanderwege schlängeln sich zu den wenigen Dörfchen, die sich so stimmig in die Kulisse einfügen als wären sie nie von Menschenhand geschaffen worden.

Die Bewohner dieses Idylls halten die alten Bräuche und Traditionen hoch und produzieren Käse und andere Milcherzeugnisse wie bereits ihre Vorfahren vor Jahrhunderten. Weiter unter im Sanagra-Tal begrüßt eine kleine Fischzuchtanlage interessierte Besucher. Im natursteingepflasterten Innenhof können Störe und Forellen verkostet werden, die im angeblich heilsbringenden Wasser des Gebirgsflusses heranwachsen durften. Ein weiteres Must-Do ist eine Fährfahrt von Menaggio nach Bellagio – die Silhouetten beider Dörfer lassen die Passagiere begeistert mit der Zunge schnalzen!

Video: Menaggio – Comer See, Italien

Ein Mekka für Genießer und Träumer

Menaggio beweist das Statement, dass in der Ruhe die Kraft liegt. Nichts ist hier aufgeregt oder gar hektisch.

Gemütlichkeit trifft auf la Dolce Vita

– so lässt sich wohl am passendsten der Charakter dieses Urlaubsorts beschreiben, der darüber hinaus mit seiner Anmut besticht!

Hier weiterlesen: Cluburlaub Cervia – mehr als nur Entspannung

Bildquellen:
©iStock.com/eurotravel
©iStock.com/Gabri90